Nachrichten

Wichtiger Hinweis der Grenzer aus aktuellem Anlass!

Gestern Abend wurde im Südviertel im Ort Lindental erstmalig ein Handwerkermarkt abgehalten. Beste musikalische Untermalung wurde dabei von der  Musikgruppe der „Fäuste Durins“ geboten, die für die Veranstaltung extra aus den Ered Luin ins Auenland gereist waren. Ein fröhliches Markttreiben und Einkaufsvergnügen, jedoch ein wenig getrübt durch das unschöne Auftreten eines bisher unbekannten Hobbits aus dem Bockland. Sonderbericht.

 

Wir möchten an dieser Stelle eine Warnung an die ehrenwerten Bürger des Auenlandes aussprechen, respektive an die Einwohner aller Ortschaften des Südviertels! Es handelt sich bei dem oben Genannten um einen Herrn Goldwert, der wie gesagt aus dem Bockland stammt. Der Herr wurde gestern Abend mehrfach durch Aufdringlichkeit und Belästigung von Marktgästen auffällig.

 

Seine Absicht ist offenbar, ein Smial im Südviertel zu erwerben. Dazu bietet er Einwohnern geradezu utopische Summen, wenn sie ihm dafür nur ihr Heim überlassen. Dabei legt er eine ausgesprochene Hartnäckigkeit an den Tag und schreckt angeblich auch vor unterschwelligen Drohungen nicht zurück.

Möglicherweise ist Herr Goldwert tatsächlich über die Maßen wohlhabend, möglicherweise stammt das Geld aber auch aus unlauterem Erwerb. Hierzu liegen uns bislang keine überprüfbaren Informationen vor. Die Grenzer möchten jedoch alle Bürger vorsorglich darauf hinweisen, dass bei der Annahme von Geld aus unlauterem Erwerb eine Mitschuld entsteht!

 Grenzerwachstube

Jedem Bürger, der sich durch das Auftreten und Verhalten des Herren belästigt, eingeschüchtert oder bedroht fühlt, steht es frei, Anzeige zu erstatten. Bitte sucht dafür Eure nächstgelegene Grenzer- oder Landbüttelwachstube auf! Wer über nähere Informationen über Herrn Goldwert und sein Geschäft verfügt, möge sich bitte postalisch an Feldwebel Monabella Zwilber wenden. Vielen Dank.

m.zw. für A.W.

  1. Beuno Willowtree

    Kann mir garnicht vorstellen, dass ein Bockländer derart unlauter vorgehen würde! *hrmpf* 🙁

    • Irmeline

      Diese Bockländer waren immer schon dreist und unlauter. Auch haben sie das BoGü VÖLLIG ausgerottet . . .

      • Beuno Willowtree

        Aber nein! Das Bogü ist doch wieder stark im Kommen! So stark, dass es schon bald wieder die bockländische Speisekarte ergänzen könnte!
        Immer diese Halbwahrheiten…hrmpf!

  2. Filbu Buchsbaum

    Eigenartig. Das hört sich für mich eher nach den Machenschaften des Herrn Brockstätter an. Ich denke aber das der Herr in Lindental schlechte Karten haben wird. Hier wird wohl kaum jemand sein Smial hergeben wollen.

  3. Fenila A. Rosenstock

    Ah, gut dass es so schnell eine entsprechende Warnung gibt. Sein Verhalten war in höchstem Maße dubios. 75 Goldmünzen für ein winziges Smial, da kann doch etwas nicht stimmen!

  4. Moosgloeckchen Finkenfeder

    Ach nein, noch so ein Wichtigtuer!

  5. Auch wenn ich durch meine Arbeit wohl nie so viel Gold verdienen werde, so lässtm ich dieses Angebot doch sehr kalt. Da müsste schon einiges mehr passieren, damit ich diese wundervolle Siedlung verlasse. Auch wenn es der Herr Goldwert sehr penetrant versucht mir den Verkauf meines Smials schmackhaft zu machen, so wird er damit keinen Erfolg haben, und wenn er mir noch so viele Zettel in den Briefkasten wirft.

    Ich hoffe, dass sich niemand zu diesem Angebot hinreissen lässt.

    Offenbar glaubt man noch immer, dass man sich mit Gold und Silber alles kaufen kann.

  6. Fredoberdt Beifuss

    Ich meine auch, dass da was „im Busch“ ist. Da will sicher jemand was anderes mit dem Smial machen. Man rechne sich mal aus wie lange man braucht um das Geld mit einem Gemischtwarenladen oder einem kleinen Auktionshaus wieder rein zu verdienen. Also für mich hört sich das komisch an. Ich werde mich mal informieren, was da los ist.

  7. Milwi Berghain

    Wie unerhört, Mein Cousin hat es mir grade beim Frühstück erzählt!
    Ich hoffe nicht, dass er raus findet wo wir wohnen. Ich habe etwas angst vor solchen Leuten und ihren dubiosen Geschäften. *schüttelt sich*

    Desweiteren steht ja das Sippensmial des Stammtisches in Lindental uns so ein Nachbar wäre ein großer Verlust für die Siedlung. Man denke nur aus, wenn Fräulein Pfefferpott sich hätte erweichen lassen. Den Teufel mit dem Belzeb- *hält inne* Nun ja, ein wirklicher Verlust!

  8. Tulpeline

    Hui ja ich hört von diesem Herr Goldwert. Ich hoffe es artet nicht zu sehr aus. Sonst sind wir Grenzer noch dazu verpflichtet Massnahmen zu Ergreiffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.