Berichte

Wegweiser gestohlen – Bewohner Sprotten’s ratlos

[dropcaps]V[/dropcaps]ielleicht habt Ihr euch gefragt, wo die Wegweiser zur Siedlung „Sprotten“ abgeblieben sind. Wir haben die Antwort auf diese Frage! Frau Kyanita, eine Bewohnerin Sprotten’s, teilte uns folgendes in einem Brief mit: „(…) leider wurden alle Wegweiser zu unserer Siedlung von Dieben entfernt, so dass unser feines Smial nicht mehr zu finden war. Wir sind aber dabei diese Schilder wieder aufzustellen und allen mitzuteilen, wo es langgeht, jaja. Vielleicht mögt Ihr mithelfen?“

Die Wegweiser sind also zum Ziel von Dieben geworden – was die Diebe mit diesen Schildern anfangen mögen wissen wir nicht. Da wir Frau Kyanita behilflich sein mögen, drucken wir die Adresse des Sprottener Siedlungssmiales in der aktuellen Ausgabe ab. Ihr findet auf der letzten Seite der aktuellen Ausgabe eine Liste mit Wegweisern zu verschiedensten Orten.

 

M.H. für A.W.

Mein Name ist Margerite Himbeerstrauch und ich bin die Chefredakteurin und Herausgeberin des Auenländer Wochenblattes. Ich bin mittlerweile rund 40 Jahre jung und lebe alleine in einem kleinen Häuschen nahe dem Redaktionsbüro im Ortsteil Wasserau bei Hobbingen. Schon als kleines Hobbitmädchen habe ich mich für das Schreiben interessiert, verbrachte die Zeit meistens in der Stube, natürlich mit Büchern und Zeitungen. Beim Auenländer Wochenblatt bin ich inzwischen seit vier Jahren tätig. Ich begann zu der Zeit, als ich der Zeitung neues Leben einhauchte. Zusammen mit einer großartigen Redaktion ist es mir gelungen, das Wochenblatt wieder an die Spitze der Zeitungen im Auen- und Umland zu katapultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.