Dienstleistungen
Kommentare 3

Umfrageergebnis: 4. Februar – 11. Februar

Dienstleistungen

Meldung. In jeder Ausgabe des Auenländer Wochenblattes veröffentlicht die Redaktion eine einwöchige Umfrage zu stets verschiedenen Themen und Anlässen. Auch in der vergangenen Woche ließen wir Euch wieder abstimmen, sodass wir heute das Ergebnis der Umfrage vom 4. bis zum 11. Februar für Euch zusammengefasst haben.

 

In der vergangenen Woche behandelten wir kein gesondertes Thema, das eine Umfrage interessant oder gar notwendig machte.

Im Zuge dessen fragten wir uns stattdessen, ob Ihr euch auf den Frühling freutWir hatten darauf jedoch wie üblich keine passende Antwort parat und gaben die Frage so an Euch weiter. Es standen Euch drei Antwortmöglichkeiten zur Auswahl, es wurden jedoch nur für zwei Möglichkeiten Antworten abgegeben. Während dieser Umfrage trat jedoch ein unergründlicher Fehler auf, sodass ein kein Ergebnis erzielt werden konnte.

 

Vierundsiebzig Prozent (74%) der Umfrageteilnehmer gaben zur Antwort, dass es so langsam Zeit werden würde. Die restlichen sechsundzwanzig Prozent (26%) meinten, dass der Frühling ruhig noch auf sich warten lassen könnte.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für Eure Teilnahme.

 

Ergebnis der Leserumfrage:

Freut Ihr euch auf den Frühling?

  • Ja, so langsam wird es Zeit! (74%, 17 Votes)
  • Nein, der kann sich ruhig noch Zeit lassen. (26%, 6 Votes)
  • Das ist mir eigentlich egal. (0%, 0 Votes)

Teilnehmer insgesamt: 23

Loading ... Loading ...

 

In dieser Woche (11.02. - 18.02.) interessiert es uns zu erfahren, ob Ihr es nötig habt an einem Kochkurs teilzunehmen.

Die aktuelle Leserumfrage:

Habt Ihr es nötig an einem Kochkurs teilzunehmen?

  • Keine Ahnung, mal gucken. (47%, 7 Votes)
  • Ja, das kann mir nicht schaden. (27%, 4 Votes)
  • Nein, ich bin schon gut genug! (26%, 4 Votes)

Teilnehmer insgesamt: 15

Loading ... Loading ...
M.H. für A.W.
Kategorie: Dienstleistungen

von

Mein Name ist Margerite Himbeerstrauch und ich bin die Chefredakteurin und Herausgeberin des Auenländer Wochenblattes. Ich bin mittlerweile rund 40 Jahre jung und lebe alleine in einem kleinen Häuschen nahe dem Redaktionsbüro im Ortsteil Wasserau bei Hobbingen. Schon als kleines Hobbitmädchen habe ich mich für das Schreiben interessiert, verbrachte die Zeit meistens in der Stube, natürlich mit Büchern und Zeitungen. Beim Auenländer Wochenblatt bin ich inzwischen seit vier Jahren tätig. Ich begann zu der Zeit, als ich der Zeitung neues Leben einhauchte. Zusammen mit einer großartigen Redaktion ist es mir gelungen, das Wochenblatt wieder an die Spitze der Zeitungen im Auen- und Umland zu katapultieren.

3 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>