Klatsch & Tratsch
Kommentare 12

Man munkelt … im Auenland

Klatsch_Tratsch

Meldungen. Werte Leser, es ist ruhig in der Munkel-Küche. Die Verfasserin ist überzeugt, dass viele lieber zu Hause das Julfest vorbereiten statt sich in Munkelein zu ergehen. Trotzdem sind zwei Munkeleien an das Ohr der Verfasserin gedrungen und beide sind nun ja sagen wir einmal kurios. Daher, werte Leser, denkt daran, Munkeleien sind nicht zwangsläufig wahr, auch wenn die gelegentlich einen wahren Kern enthalten können.

Craaco Birkenheim

Es wird gemunkelt, dass Herr Birkenheim Fußhaartoupets aus „BoGü-Fell“ tragen würde, ja nicht nur aus „gewöhnliche, „BoGü-Fell“ sondern sogar aus „Baby-BoGü-Bauchfell“. Die Verfasserin hört Herrn Birkenhaim schon schimpfen, dass dieses Gerücht nur von „Neidern“ aufgebracht worden sein kann und es stellt sich die Frage, ob Herr Birkenheim so etwas nötig hat. Nun die Verfasserin wird sicher nicht an den Fußhaaren des Geschäftsmannes herumzupfen, um das Gerücht zu überprüfen. Eins lässt die Verfasserin jedoch grübeln, werte Leser, haben BuGüs überhaupt ein Fell. Herr Birkenheim als erfolgreicher Geschäftsmann verfügt sicherlich über die Mittel, sofern er dies denn braucht oder will, genügend Jäger zu bezahlen, um BoGüs zu erlegen. Daran besteht sicher kein Zweifel. Insgesamt hält die Verfasserin diese Munkelei für nicht sehr wahrscheinlich.

Die Dame Fanmagil

Angeblich sucht die Dame Fanmagil einen Halbling der in ihrem begehbaren Schuhschrank die Schuhe reinigt, poliert und einsortiert, die sie reinwirft. Nun werte Leser, die Verfasserin warnt ausdrücklich davor, diese Munkelei als Einladung zu betrachten, sich bei der bekannten und „berüchtigten“ Halbelbe zu bewerben. Dass die Dame Fanmagil einen begehbaren Schuhschrank hat, hält die Verfasserin für wahrscheinlich, da sie für ihre Vorliebe für Kleidung und Schuhe bekannt ist und auch dafür sehr hohe Ansprüche zu stellen. Die Verfasserin erinnert sich an die „Forderungen“ der Dame Fanmagil, als die im Stübchen an einer Theateraufführung teilnahm. Ein eigener Friseur war noch das Geringste. Aber die Verfasserin würde eher für Herrn Birkenheim arbeiten als für die Dame Fanmagil, werte Leser.

M.Fl. für A.W.
Kategorie: Klatsch & Tratsch

von

Gestatten, Mairad Flinkfuß, Falbhaut, geboren vor 40 Jahren im wunderschönen Dachsbauten, wohnhaft im Südviertel, Weiler Baumgart. Mit 33 verließ ich das Auenland in Richtung Ered Luin. Nach einer 5-jährigen Lehrzeit als Goldschmiedin bei Gnorf bin ich in meine wunderschöne Heimat zurückgekehrt. Ich liebe gutes Essen, das Musizieren, meine Arbeit in meiner Goldschmiede und bin beim Auenländer Wochenblatt Redakteurin für Klatsch und Rezepte.

12 Kommentare

  1. Beuno Willowtree sagt

    Zwei sehr interessante Munkeleien, liebe Mai! Und Du hast schon die richtige Frage gestellt, was die Bogüs angeht! Die possierlichen Backenbeutler sind nämlich sogut, wie haarlos! Daher kann diese Gerücht nur unwahr sein! Und zur zweiten Munkelei: Ich würde auch eher davon abraten, eine solche Stellung bei Fräulein Fan anzunehmen! ;)

    • Mairad Flinkfuß sagt

      Danke Beuno…. hab ich es doch geahnt. Das BoGü dass ich Dir damals geschickt habe hatte ja auch keine Haare

  2. Aber tolle Streiche könnte man da spielen. Juckpulver hineinstreuen oder die Absätze lockern, daß sie auf den Popo plumst, wenn sie einen Dramatischen Auftritt versucht.

  3. fanmagil lanwenta blutblatt, herrin von binse und biene sagt

    so ein schmierblatt… aulenländer…da hätte ich anderes erwartet..

  4. Kirgon Stahlhammer sagt

    Argh…. schon wieder Bogüs…
    Ich glaube nicht an deren Existenz. Ist sicher so eine Geschichte wie der berüchtigte Wolpertinger. Nur erfunden um das Bockland interessant zu machen und bisher habe ich noch keinen schlagenden Beweis gesehen.

    Zum Glück ist das Ganze bei Munkeleien erzählt worden.

    Was die Suche der Dame Fanmagil angeht kann ich das bestätigen. Sie sprach mich selbst auf dem letzten Guruth-Gig darauf an. Scheinbar wurde sie von der Elbendame Ciridel dazu angeregt.

    • Beuno Willowtree sagt

      Tztz..Kirgon würde auch nicht an Bogüs glauben, wenn man ihm eines unter die Nase halten würde! :(

    • Cirdiel sagt

      HAH! die Fanny ist nur neidisch weil ich so eine schönen begehbaren Schuhschrank hab und alle meine Schuhe immer schön ordentlich und auf hochglanz poliert in den Fächern stehen

  5. Anonymous sagt

    Hahahaha, fein gemunkelt Mairad!
    Jaja, unsere stets (oftmals eingebildet) schicke Halbelbe …
    Aber ich würde dir nicht raten, Faramee, nur wegen der Streiche in Fanmagils Dienste zu treten. Ich weiß, wie sie ihre Dienerschaft in Bree in der Öffentlichkeit behandelt … Ich möchte nicht einmal wissen, was diese Leute auf ihrem Anwesen alles zu erdulden haben.
    Und Faramee, hast du dir die Halbelbe schon mal aus der Nähe betrachtet? Also, ich meine, wenn du es geschafft hast, sie überhaupt zu sehen? Sie ist spindeldürr! Was meinst du nun, was es bei ihr zu Hause alles nicht zu essen gibt …

  6. Tunvil Wintermond sagt

    ((Mist! Wieder mal vergessen einzuloggen … Also der Kommentar eben war von mir, Entschuldigung))

  7. Tulpeline sagt

    Ja bei den Zeichnungen von Beuno haben die BoGüs nie Haare oder Fell. Sie sind ja immer nur Nackt mir einem Gürtel.

    Und für Fanmagil sollte man nicht Arbeiten nein nein. Das geht bei der schon richtung Sklaverei.

    • Die Fany war auch schon gemein zu mir. Sie hatte mir mal mein Hühnchen weggenommen. Aber dank Briggas und Pandos Bemühungen, hatte sie mir mein Hühnchen wieder zurückgeben. Seit dem war sie fast nicht mehr böse. Und wenn man sie ganz liebevoll “Pfannikuchen” nennt, denn wird sie ganz freundlich und liebevoll.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>