Berichte

Man munkelt … Im Auenland

Werte Leser, leider fiel letzte Woche die Munkelei aus, weil einfach keine neuen Munkeleien zu vernehmen waren. Ob sich die Auenländer nun zurück halten, wenn die Verfasserin zugegen ist oder ob man einfach besseres zu tun hatte, kann die Verfasserin nicht vermelden. Aber Ihr wisst ja, wie wir Hobbits sind, ein Gerücht so ab und an gehört dazu, wie der Elf-Uhr-Imbiss. Aber anders als der Imbiss sind Munkeleien ab und zu auch schwer verdaulich und vor allem nicht unbedingt wahr! Bitte nicht vergessen, werte Leser.

 

Osmobert Liebkind

Es wird gemunkelt, dass eine auenlandweite neue Regel in Kraft getreten sei, die das Ausschenken von alkoholischen Getränken – privat oder gewerblich – an Osmobert Liebkind unter Strafe stellt. Nun werte Leser, einmal abgesehen davon, dass man wohl kaum in jeder Gaststube im Auenland, geschweige denn in jedem Smial einen Grenzer aufstellen kann, um das zu kontrollieren, so wäre es sicher schon sinnvoll, wenn Herr Liebkind sagen wir mal seinen Konsum an alkoholischen Getränken etwas kontrollieren würde. 

Munkelwahrscheinlichkeit: 4

 

Seltsames in der Nähe von Brückengau

Auch wird berichtet, dass es einige Verletzte in der Nähe von Brückengau gegeben haben soll. Dort hätten einige Hobbits – vermutlich Wegscheider – versucht, an leckeres Bratfleisch zu gelangen, das seltsamerweise in einigen Bäumen dort herumhing. Leider stellte sich das besagte Fleisch, als Köder für streunende Wölfe heraus, welches dort in neuartigen „Baumfallen“ ausgehängt worden war! Wer diese sogenannten „Wolfsangeln“ dort platziert hatte, konnte noch nicht zur Gänze aufgeklärt werden.

Nun werte Leser, dass man versucht Wölfe auf dieser Art und Weise zu fangen und dann los zu werden, hält die Verfasserin für möglich und ein Hobbit der Hunger hat, nun der versucht alles, um an etwas essbares zu kommen. 

Munkelwahrscheinlichkeit: 8

 

Politisches 

Es wird gemunkelt, dass es angeblich bald wieder, nach langer Amtszeit von dem Weißfluss, Bürgermeisterwahlen anstehen und viele bekannte Größen des Südviertels sich dazu Gedanken gemacht haben sollen betreffs einer Kandidatur. Ob da jemand geeignetes dabei ist?

Dieser sehr allgemein gehaltene Munkelei ist mit sehr große Wahrscheinlichlichkeit richtig, werte Leser, zumal die Verfasserin aus erster Hand weiß, dass auch der Verlobte der Verfasserin, Faroweis Birnhaag beabsichtigt, für dieses hohe Amt zu kandieren. 

Munkelwahrscheinlichkeit: 10

 

Auch wird erzählt, dass ein gewisser Tronald Dump ebenso vorhabe, sich für das Amt aufstellen zu lassen mit dem Slogan „Auenland vor“. Dump soll sogar versuchen Hobbits mit wertlosen Geschenken wie gefälschten Orden und anderem Tand für sich einzunehmen. Angeblich plane Herr Dump, das Auenland abzuschotten und sogar Bockländer des Auenlandes zu verweisen. 

Nun werte Leser, die Verfasserin hatte im Efeubusch bereits das mehr als zweifelhafte Vergnügen, Herrn Dump zu erleben und ja, die Verfasserin traut ihm genau dies zu. 

Munkelwahrscheinlichkeit: 10

 

Auch geht das Gerücht um, dass auch Tulpeline sich für die Bürgermeisterwahl gemeldet haben soll nachdem es das Gerücht um eine neue Bürgermeisterwahl gegeben hat. Angeblich wollte Tulpeline, sollte sie Bürgermeisterin werden, aus dem Auenland einen Grenzerstaat zu machen.

Also, dass die gute Tulpeline sich für dieses Amt aufstellen lässt, kann die Verfasserin nur begrüßen, werte Leser. Das Gerücht, dass Tulpeline sodann einen Grenzerstaat aus dem Auenland machen würde hält die Verfasserin allerdings für sehr weit hergeholt. 

Munkelwahrscheinlichkeit: 5

Gestatten, Mairad Flinkfuß, Falbhaut, geboren vor 40 Jahren im wunderschönen Dachsbauten, wohnhaft im Südviertel, Weiler Baumgart. Mit 33 verließ ich das Auenland in Richtung Ered Luin. Nach einer 5-jährigen Lehrzeit als Goldschmiedin bei Gnorf bin ich in meine wunderschöne Heimat zurückgekehrt. Ich liebe gutes Essen, das Musizieren, meine Arbeit in meiner Goldschmiede und bin beim Auenländer Wochenblatt Redakteurin für Klatsch und Rezepte.

  1. Beuno Willowtree

    Huii, wieder höchst brisante Munkeleien, liebe Mai! Schön zusammengestellt! 😀 Das dieser ‚Dump‘ das Bockland abschotten will, ist allerdings ein Skandal! Genau, wie die Munkelei, die behauptet, man dürfe Hobbits den Alkoholkonsum verbieten! 🙁

    • Mairad Flinkfuss

      Na ja Beuno was diesen unsäglichen Dump angeht, da muss ich Dir recht geben. Der hält die Nase so hoch als wäre er ein Elb oh ja. Aber der Osmo sollte echt weniger trinken, die Neri sagt, das macht einen krank wenn man viel zu viel trinkt.

    • Halgoreth

      „We’re gonna build a wall, and Buckland’s gonna pay for it!“

      «Herr Dump, wir können keine Mauer auf nem Fluss bauen.»

      „Dann werde ich den Brandywein entwässern!“

  2. Bubikopf

    Welche Auenlandgrößen haben sich denn noch zur Wahl aufgestellt? Gibt es schon einen Zeitpunkt für das Ende der Amtszeit vom Weissfuss?

  3. Ja also mit dem netten Herrn Dump werde ich mal reden. Ich mag ihn, er ist ein guter Mann in meinen Augen, doch einige Dinge werde ich nochmal mit ihm besprechen müssen wie die Abschottung des Auenlandes oder die Verweisung der Bockländer…

  4. Gutzndaifi

    Elf-Uhr-Imbiss — da beißt ein Elf in eine Uhr? Beuno, bitte zeichnen. 😀

  5. Tunvil Wintermond

    Da hat doch die liebe mairas glatt die allergrößte Munkelei vergessen … Unser liber Beuno soll bei der ersten Musik- und Theaternacht gesehen worden sein, wie er KÄSE isst!
    Tolle Munkeleien, Mairad *lacht*

    • Beuno Willowtree

      Pfft..*hust*…so ein Humbug, Tuni! 🙁

      • Tunvil Wintermond

        Nene, Beuno … Das wurde ziemlich laut gemunkelt !!!
        ((Oh man, was habe ich denn da für einen Fingersalat geschrieben, lauter Tippfehler … Sorry, liebe Mairad *sich schämt*))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.