Nachrichten

Man munkelt … Im Auenland

Nun werte Leser, das Wetter lädt zum Picknick ein und überall im Auenland und auch, wie der Verfasserin berichtet worden ist, in Bree, sieht man Hobbits und Lange, selbst Zwerge und Elben, die einen Imbiss zu sich nehmen. Es scheint sich mittlerweile auch bei den anderen Völkern Mittelerdes herumgesprochen zu haben, dass Essen sehr sehr wichtig ist, werte Leser.

 

Craaco Birkenheim

Eine Munkelei, die die Verfasserin nicht zu glauben vermag, besagt, dass jemand Bango Gerstfeld gesehen haben will, der über eine Stunde lang NICHTS gegessen habe. Also das kann nicht sein, werte Leser, das ist fast unmöglich, weil angeblich habe Bango nicht geschlafen sondern einfach nur nicht gegessen. Könnt Ihr Euch das vorstellen?

Faramee Blümchenfee und Schalotte Buchsbaum 

Eine sehr schöne Munkelei, die aber aus der Sicht der Verfasserin nicht ganz wahrscheinlich ist, besagt, dass die beiden die besten Freundinnen geworden wären und beobachtet worden sei, dass sie zusammen fröhlich plaudernd durch Michelbinge spaziert wären, um danach im Adler und Kind auf einen Tee und ein Törtchen einzukehren. 

Es wird auch gemunkelt, dass dies daran gelegen haben soll, dass Faramee an einer Pupsfischvergiftung gelitten haben soll, weil sie einen Pupsfisch gegessen hatte, um ihrer Schwester Laramee eine Freude zu machen. Schalotte Buchsbaum habe sich angeblich der Kranken angenommen und sie gesund gepflegt. 

Bubikopf Glüxschmied

Ein Gerücht besagt, dass Bubikopf auch weiterhin Hobbits beauftragt und vorschlägt für den Glüxmarkt zu arbeiten. Augenscheinlich trifft es jene die ohnehin seltener zuhause sind und den Ruf haben abenteuerlustig zu sein, gerne zu handeln und zu reisen oder ebenso eine Vorliebe für das verschönern der Heime durch gesammelte Funde. Manch einer soll behauptet haben, dass dies dem Auenland nur gut tun kann, endlich anständige Arbeit. In diesem Zuge fragt man sich auch ob vielleicht wieder eine neue größere Ausstellung geplant sei. Und was dies für das Angebot des Monatsmarktes bedeutet darf man wohl gespannt bleiben. Vorausgesetzt die gefragten haben zugesagt! Nun es ist zu hoffen, werte Leser, dass Bubikopf mit seinen Rekrutierungsbemühungen Erfolg haben wird. 

Pastinaken 

Ein geachteter Arzt aus Bree, ein Herr Dr. med Wurst soll herausgefunden haben, dass der Verzehr von großen Mengen Pastinaken sehr ungesund sein soll. Die ersten Anzeichen seinen Fäkalhumor und seltsames Verhalten. Nun werte Leser, das kommt der Verfasserin irgendwie bekannt vor, Euch auch?

Gestatten, Mairad Flinkfuß, Falbhaut, geboren vor 40 Jahren im wunderschönen Dachsbauten, wohnhaft im Südviertel, Weiler Baumgart. Mit 33 verließ ich das Auenland in Richtung Ered Luin. Nach einer 5-jährigen Lehrzeit als Goldschmiedin bei Gnorf bin ich in meine wunderschöne Heimat zurückgekehrt. Ich liebe gutes Essen, das Musizieren, meine Arbeit in meiner Goldschmiede und bin beim Auenländer Wochenblatt Redakteurin für Klatsch und Rezepte.

  1. Beuno Willowtree

    Interessante Munkeleien wiedermal, liebe Mai! 😉 Obwohl, meiner Meinung nach, nur die mit Bubikopf der Wahrheit entsprechen dürfte! *kicher* 😀

  2. Anonymous

    Ui, den Doktor kenne ich gut. Der ist aber nicht solch ein Medizindoktor, sondern Doktor der Fleischwarenherstellung. Ob der wohl wirklich unabhängig ist?

    Vielleicht ist die Schalotte gar nicht so gemein, wie alle glauben. Vielleicht ist sie nur ein wenig verspannt und meint es gar nicht so böse, wenn sie so schroff mit den Leuten umgeht.

  3. Halgoreth

    Sicher glaubt keiner wirklich, daß Pastinake schädlich sind.

  4. Ohweh! Hat Bango auch Pupsfisch essen müssen?

    Die Schalotte ist zwar schroff und häufig unfreundlich. Aber vielleicht sollte ich sie wirklich mal zu einem Tee einladen. Möglicherweise geht es ihr nicht gut und sie ist darum etwas angespannt. Ich war ja auch nicht gerade vorsichtig im Umgang mit ihr.

    Dis mit den Pastinaken wundert mich nicht. Soetwas habe ich schon länger vermutet. Ich hoffe der Beuno wird wieder gesund, wenn er aufhört, Pastinaken zu mampfen. Die Nebenwirkungen von Pupsfisch ist ja dagegen fast zu vernachlässigen.

  5. Tulpeline

    Nun wissen wir wieso Beuno so oft Fäkalhumor raushaut…..er isst zuviele Pastinaken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.