Anzeigen & Werbung

Hilfskraft oder Lehrling gesucht

Für meine Goldmschmiede im Südviertel, Baumgart, Bachuferstraße 4, suche ich eine Hilfskraft oder einen Lehrling. 

 

Ihr möchtet in der renommiertesten Goldschmieden des Auenlandes arbeiten und vielleicht sogar das edle Handwerk der Goldschmiedekunst erlernen?

Dann ist die Goldschmiede Flinkfuss für Euch genau das richtige. Ich, Mairad Birnhaag, die Inhaberin suche Unterstützung. 

Ich biete Euch: 
Einen Lohn von 4 Silberstücken pro Woche für den Anfang
Kost und Logis 
6 Mahlzeiten am Tag 
Euer Zimmer könnt Ihr Euch einrichten, wie Ihr das mögt.
Alle 2 Stunden eine Pause von einem Viertel einer Stunde
Eine Arbeitszeit von nur 9 Stunden täglich 
Ausbildung zum Goldschmied mit eventueller Zertifizierung in den Blauen Bergen

Ich erwarte: 
Handwerkliche Begabung
Höfliche Umgangsformen
Bereitschaft zu Dienstreisen auch außerhalb das Auenlandes

Wenn Ihr Euch dies zutraut und diese Stelle Euch interessiert, schreibt mir oder kommt auf einen Tee und ein Törtchen vorbei. 

Gestatten, Mairad Flinkfuß, Falbhaut, geboren vor 40 Jahren im wunderschönen Dachsbauten, wohnhaft im Südviertel, Weiler Baumgart. Mit 33 verließ ich das Auenland in Richtung Ered Luin. Nach einer 5-jährigen Lehrzeit als Goldschmiedin bei Gnorf bin ich in meine wunderschöne Heimat zurückgekehrt. Ich liebe gutes Essen, das Musizieren, meine Arbeit in meiner Goldschmiede und bin beim Auenländer Wochenblatt Redakteurin für Klatsch und Rezepte.

  1. Beuno Willowtree

    Hmm, da sind doch bestimmt ein paar jüngere Probanten im ‚Stammtisch‘ vorhanden, liebe Mai! 😉

  2. Torbol Prallwams

    Also wäre ich nicht inzwischen ein angesehener Bäckermeister, dann würde ich bei dem Angebot sofort zuschlagen! Was habe ich nicht früher geschuftet als ich noch Hufschmied war in Michelbinge, während nebenan die Goldschmiede da mit ihren kleinen Hämmerchen am rumklopfen waren. Und wenn ihnen dann vermutlich die Ärmchen wehtaten, wurde ein wenig an Edelsteinen rumpoliert oder mal mit der Lupe geguckt. Und keiner von denen wurde bei der Arbeit auch nur einmal gegen den Kopf getreten!
    Und die Mairad ist eine so nette Hobbit, bei ihr zu lernen ist bestimmt das reinste Vergnügen. Und sich sage das nicht nur weil sie die Frau von meinem Chef ist!

  3. hihi das wäre ja auch eine schöne Stelle für mich. sogar selbst einrichten darf man sich! Aber ich will natürlich jungen Aspiranten nicht die Chance ihres Lebens wegnehmen.. Hast dich wieder hübsch eingerichtet Mairad, nur etwas mehr Licht könnte die Stube noch vertragen. zumindest sieht es auf den Bildern so düster aus

  4. hui eine tolle Lehrstelle. Aber ich hab ja schon was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.