Spiel & Spaß

„Handwerksmarkt“ ~ Bango Gerstfeld

Sehr verehrte Leserinnen und Leser,

dies ist ein Artikel unserer Rubrik “Für den ruhigen Moment”. In dieser Rubrik werden Geschichten, Gedichte und Liedertexte abgedruckt, um sie Euch vorzustellen.

Die Werke, die in unseren Ausgaben abgedruckt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ausschließlich mit der Einverständniserklärung der genannten Autoren, Dichter oder Musikanten weiterverwendet werden.

Seid Ihr Musikant oder Dichter? Ihr möchtet Eure Lieder oder andere Werke im „Auenländer Wochenblatt“ veröffentlichen? Dann sendet sie uns zu!

             

Handwerksmarkt ~ Bango Gerstfeld

Da im Süden, beim Lindholz
ist ne grosse, schöne grüne Wiese
da steht ein Baum da, mit bunten Bändern drin,
und von nah und weit kommen alle gern da hin

Handwerksmarkt,
den besuchen wir,
deswegen sind
wir heut hier
wir alle gucken
und wir kaufen
den ganzen Tag
bis die Stände leer

Auenlands Grenzer, sorgen für Ordnung,
Bei die Händlers gibts ganz viel feinstes Krams
Die Bimmelbammels, die bringen ganz viel Bier
und der Boogalooga, plant das ganze hier

Handwerksmarkt,
den besuchen wir,
deswegen sind
wir heut hier
wir alle gucken
und wir kaufen
den ganzen Tag
bis die Stände leer

und wenn ich feddich bin, dann kommt das Feuerwerk
das ist was feines auch fürn Elb und fürn Herrn Zwerg
und denn knallts und wumst und alles ist ganz dolle hell
und ganz buuuunt, kunterbuuuunt

Handwerksmarkt,
den besuchen wir,
deswegen sind
wir heut hier
wir alle gucken
und wir kaufen
den ganzen Tag
bis die Stände leer

den ganzen Tag
Handwerksmarkt
im Lindholz hier
Handwerksmarkt

Mein Name ist Margerite Himbeerstrauch und ich bin die Chefredakteurin und Herausgeberin des Auenländer Wochenblattes. Ich bin mittlerweile rund 40 Jahre jung und lebe alleine in einem kleinen Häuschen nahe dem Redaktionsbüro im Ortsteil Wasserau bei Hobbingen. Schon als kleines Hobbitmädchen habe ich mich für das Schreiben interessiert, verbrachte die Zeit meistens in der Stube, natürlich mit Büchern und Zeitungen. Beim Auenländer Wochenblatt bin ich inzwischen seit vier Jahren tätig. Ich begann zu der Zeit, als ich der Zeitung neues Leben einhauchte. Zusammen mit einer großartigen Redaktion ist es mir gelungen, das Wochenblatt wieder an die Spitze der Zeitungen im Auen- und Umland zu katapultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.