Berichte

Gerüchte um Herrn Birkenheim – ein empörter Leserbrief

Einsendung. Liebe Mithobbits, Leserinnen und Leser, es ist ein Skandal! Jawohl, ein Skandal!

 

Es gibt Gerüchte, dass unser geschätzter, angehender, Bürgermeister Birkenheim, von vielen auch liebevoll Bebe genannt, völlig betrunken auf einem nicht lange zurückliegenden Fest herumtorkelte. Angeblich soll er unter anderem Zahlen bei der Tombola verwechselt haben! Und es stimmt auch nicht, dass er lieben kleinen unschuldigen Goldfischen ihr Gold abnimmt und sie dann ins kalte Wasser wirft!

So darf das nicht weitergehen! Es ist ein Skandal! Wie kann man nur so bösartig sein und Bebe so bloß stellen, also Gerüchte in die Welt setzen? Diese Gerüchte müssen aufhören, jawohl!

Ein empörter Bürger

 

PS: Damit Ihr euch wieder beruhigt ein kleiner Tipp:

Wollt Ihr Eier hartkochen, so müsst Ihr die (kalten) Qualitätseier in einen Topf legen, mit warmem Wasser auffüllen und das Wasser zum Kochen bringen. Dann die Eier weitere 8–10 Minuten kochen. Bei 8 Minuten sind die Eier hart gekocht, aber innen noch leicht cremig, bei 10 Minuten sollten sie schon richtig hart gekocht sein.

  1. Beuno Willowtree

    Nanu, das alles erscheint mir aber reichlich seltsam! *kopfkratz*

  2. Mairad Flinkfuss

    Hm also diese Munkeleien habe ich noch nicht gehört und die sind auch mit Verlaub, ein wenig nun ja blödig würde Bango wohl sagen. Allerdings hat jeder das Recht empört zu sein ja ja

  3. *kichert belustigt*
    Bloß stellen bedeute aber, die Wahrheit zu sagen. Nur eben ein Wahrheit, die den Betroffenen in einem schlechten Licht erscheinen läßt. Die empörte Dame hat somit zugegeben, daß dis mit den Goldfischen stimmt.

    Diesen empörten Brief kann man wohl mit Recht als Eigentor bezeichnen.

  4. Tulpeline

    hmm komische Gerüchte. Ich kann damit nicht viel Anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.