Anzeigen & Werbung

Flinkwieselhof: Gemütliches Freizeit-Smial zu vermieten!

Eine gute Nachricht für die Lebensmittelbranche und alle fröhlichen Freizeitfischer. Der Flinkwieselhof  pachtet ein reizendes Smial in idyllischer Landschaft.

 

Ein perfektes Plätzchen für geruhsames Nachmittagsangeln zu dem jeder herzlichst eingeladen ist. Auch eine Übernachtungsmöglichkeit steht für die begeisterten Hobbyfischer zur Verfügung. Wacht mit fröhlichem Vogelgezwitscher auf und genießt einen geruhsamen Tag in einer herrlichen Parkanlage. Beginnt den Morgen mit einem entspannenden Haarschnitt vom Smial eigenem Haarkünstler Serge. Wohlgefühl rundherum!. Dann seit ihr bereit unter einer beschaulichen Weide den großen Fisch zu fangen! Der Vorbesitzer ist ein älterer Herr, der sich liebevollst um die Grünanlage kümmerte und dieses Plätzchen in ein lauschiges Anglerparadies verwandelt hat. 

Preise für das Angeln werden stündlich abgerechnet. Angeln und Würmer können preiswert gemietet, beziehungsweise gekauft, werden. Und das Beste daran: bewahrt euren Prachtfang zu besonders günstigen Preisen in gekühltem Smial auf!

Je nach Bedarf können Kisten in verschiedenen Größen gepachtet werden.

 

  • Truhe 1-3: geeignet für kleinere Objekte
  • Truhe 4: geräumige Truhe mit viel Platz
  • Truhe 5-6: geeignet für höhere Gegenstände

Solange noch Kühlkapazität vorhanden ist, können Lebensmittel aller Art von Hobbygärtnern und Köchen und anderen erstanden werden. Wollt ihr eure Lebensmittel und Speisen richtig lagern? Mietet einen Platz im neuen Kühlsmial!

Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Der Flinkwieselhof. 

 

‚Das Ei so gelb und weiß
Schmeckt allen kalt und heiß!
Immer wieder frisch
Täglich auf den Tisch!‘

Beuno Willowtree ist ein vierzigjähriger Bockländer, der hauptsächlich in der Holzwirtschaft tätig ist. Zu seinen Leidenschaften zählen aber auch der Angelsport und das Jagen, welches er von Kindesbeinen an von seinem Onkel beigebracht bekam. Trotzdem eher friedfertig veranlagt, tauschte er schon bald desöfteren die Rute und den Bogen gegen Zeichenstift und Papier und fertigte lieber Bildnisse der Tiere an, anstatt diese zu erlegen. Dies blieb nicht gänzlich unbemerkt und so geschah es, dass auch das Auenländer Wochenblatt aufmerksam wurde und eines seiner Werke erstand und abdruckte.

  1. Beuno Willowtree

    Der Text und die Bilder, sind übrigens von Fräulein Sahma bereitgestellt worden. 🙂
    Eine schöne Idee, das mit dem Freizeit-Smial! 😀

  2. Tunvil Wintermond

    Kann ich nur bestätigen … Tolle Idee, sowas gab es noch nicht !

  3. richtig kreativ geworden meine junge Freundin hihi. Mal was andres als Hühner. toll!

  4. Auch wenn ich Sahma sehr mag, manchmal ist sie aber etwas… eigenartig… Und irgendwoher kenne ich dieses Smial doch…

  5. Torbol Prallwams

    Sehr richtig bemerkt, Meister Halldin! Das ist nämlich MEIN Smial das hier von diesem übergeschnappten Huhn in Hobbitgestalt ganz dreist zur Miete angeboten wird! Vorbesitzer und „älterer Herr“ – von wegen!
    Aber ich lasse mich nicht kampflos von Haus und Hof vertreiben und mein schönes Smial in einen Eiskeller mit Angelsteg ummodeln, Mitbenutzungsvertragsklausel-Dings hin oder her! Die Öffentlichkeit wird – hoffentlich schon nächsten Sonntag – von den eiskalten Machenschaften dieser Unternehmerin und ihrer ominösen Geschäftspartner erfahren!

    • Beuno Willowtree

      Das wäre ja ein Skandal, Torbol! *schock*

      • Unsinn! Ich habe nur sein Wohl im Auge! Aber über das “ übergeschnappten Huhn in Hobbitgestalt“ reden wir noch! Das hat ein Nachspiel! Und wer ist mit „ominösen Geschäftspartnern“ gemeint? Ich verfüge nur über beste Kontakte mit unbescholtenem Ruf, jawohl.
        Der liebe Herr Prallwams sollte etwas mehr Dankbarkeit zeigen!

        • Frau Flinkwiesel, ich würde an ihrer Stelle die Füße still halten! Es ist schließlich das Smial des Herrn prallwams und nicht eures

    • Uh da wollte Sahma dich klammheimlich loswerden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.