Nachrichten

Es ist soweit! 13. Keilermarkt in Bree steht bevor!

Der mittlerweile dreizehnte Keilermarkt in Bree, er steht wieder einmal kurz bevor! Am nächsten Sonntag (24. März) ist es, um genau zu sein, wieder soweit. Dann findet er, wie schon die letzten Märkte, beginnend zur siebten Stunde am Abend (19:00 Uhr) im Zentrum von Bree statt. Die Einführung in das Marktgeschehen stellt auch dieses Mal eine rund einstündige Theaterdarstellung der „Ziehenden Musikanten“ dar.

 

Das Theaterstück mit dem Namen „Der Todesfidler“ stellt den Anfang der Veranstaltung dar, im Anschluss daran, etwa zur achten Abendstunde (20:00 Uhr) wird dann der Handel auf dem Markt eingeläutet. Kurz darauf erfolgt dann auch wieder der Los-Verkauf zur Teilnahme an der Tombola durch Frau Danuela.

Mit der neunten Abendstunde (21:00 Uhr) macht sich Herr Leynad als Moderator für die geplante Modenschau der aktuellsten Frühjahrs- und Sommermode auf dem Marktplatz breit. Diese wird rund eine Stunde dauern und im Anschluss, etwa um zehn (22:00 Uhr) in die Tombola-Verlosung übergehen.

Während all dieser Programmpunkte warten die Kapellen der Durins Faust der Gerechten, sowie die „Pale Riders“, die „Silberdisteln“ und „Ohrwurm“ mit ihren musikalischen Darbietungen auf.

Aber auch in Sachen Handel muss sich der dreizehnte Keilermarkt keineswegs verstecken. So sind auch dieses Mal Händler nahezu jeder Warengruppe vertreten, eine genaue Auflistung der vertretenen Händler könnt Ihr dem beigefügten Veranstaltungsaushang entnehmen. Für die Besucher des Marktes ist indes zudem wieder die Stadtwache von Bree zugegen.

 

Wir wünschen allen Beteiligten und Gästen gutes Gelingen, einen fröhlichen Handel und vor allem viel Vergnügen.

Bonifazius Wetterberg mein Name, 48 Jahre, Redakteur aus dem Breeland im Auftrag des Auenländer Wochenblattes. Meine Artikel handeln von den neusten Neuigkeiten, die in keiner Verbindung mit dem Auenland stehen. Doch bin ich nicht nur für das Auenländer Wochenblatt tätig. Früher habe ich so beispielsweise auch für den Gasthauskritiker der Auenländischen Landbrauerei Brammel geschrieben. Bei Gelegenheit sage ich auch zum einen oder anderen Bier nicht „Nein“. So esse ich auch gern und viel, doch sieht man mir das zu meinem Glück nicht an.

  1. Beuno Willowtree

    Das wird sicherlich wieder ein Spektakel! 😀

  2. Kirgon Stahlhammer

    Habe dem Tomlyn beim Üben zugeschaut. Das Stück lohnt sich, sag ich nur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.