Nachrichten

Einladung zur großen Elben-Tombola von „Ilfirin Gwaith“

Herr Valimaro kontaktierte das Auenländer Wochenblatt in Vertretung der Elbensippe Ilfirin Gwaith, um uns über die große in Planung befindliche „Elben-Tombola“ zu informieren. In diesem Artikel möchten wir unsere Informationen mit Euch teilen und Euch im Namen der Sippe herzlich zu dieser Veranstaltung einladen.

 

Federführend bei der Planung und Veranstaltung der Tombola sind Vahalla und Valimaro von „Ilfirin Gwaith“. Stattfinden wird diese am Montag, dem 27. Mai im großen Gasthaus an der Uferstraße 5 in der Falathlorn-Siedlung Nan Agor.

Das beste im Voraus: jedes Los wird gewinnen! Es werden Hauptpreise, Klein- und Trostpreise vergeben, eine genaue Auflistung der insgesamt 16 Preise legen wir Euch als separates Beiblatt zu diesem Artikel. Darunter befinden sich zum Beispiel seltene Modellbauten, die Ihr euch in Euer Eigenheim stellen könnt, oder auch begehrte Küchenutensilien, Gartenmöbel und eine große Münzsammlung.

 

Begonnen wird zur siebten Stunde am Abend (19:00 Uhr) mit der Begrüßung der Gäste, kurz darauf folgt der Beginn des Losverkaufs. Geplant sind außerdem Auftritte der sippeneigenen Kapelle, sowie von „Caput Draconis“. Etwa halb Neun (20:30) beginnt die Hauptziehung der Tombola, etwa um kurz nach Neun (21:10) erfolgt eine kurze Unterbrechung mit musikalischer und kulinarischer Darbietung. Bis etwa kurz nach Zehn (22:10) wird die Tombola fortgesetzt, im Anschluss daran finden dann die Abschlussworte statt.

 

Übrigens! Jeder Gast erhält beim Empfang ein bereits ein kostenfreies Los für die Tombola von Vahalla. Bis etwa halb Neun am Abend (20:30 Uhr) kann jeder Gast bis zu zwei weitere Lose bei der Elbendame Irvorien käuflich erwerben. 

Die Sippe der „Ilfirin Gwaith“ freut sich auf Euer Erscheinen und die zahlreiche Teilnahme an der Tombola!

Mein Name ist Margerite Himbeerstrauch und ich bin die Chefredakteurin und Herausgeberin des Auenländer Wochenblattes. Ich bin mittlerweile rund 40 Jahre jung und lebe alleine in einem kleinen Häuschen nahe dem Redaktionsbüro im Ortsteil Wasserau bei Hobbingen. Schon als kleines Hobbitmädchen habe ich mich für das Schreiben interessiert, verbrachte die Zeit meistens in der Stube, natürlich mit Büchern und Zeitungen. Beim Auenländer Wochenblatt bin ich inzwischen seit vier Jahren tätig. Ich begann zu der Zeit, als ich der Zeitung neues Leben einhauchte. Zusammen mit einer großartigen Redaktion ist es mir gelungen, das Wochenblatt wieder an die Spitze der Zeitungen im Auen- und Umland zu katapultieren.

  1. Beuno Willowtree

    Da werde ich sicher mal vorbeischauen! Tolle Sache! 😀

  2. Ellisandre

    Freue mich drauf 🙂

  3. oh wie toll ich hoffe es gibt auch Törtchen oder Pasteten zum essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.