Berichte

Eine Reise durch Eriador – Teil 2 – Breeland

KAPITEL 2 – Bree

In dieser Artikelserie könnt Ihr Faroweis Birnhaag bei seinen diversen Reisen begleiten. Nach seiner Reise quer durchs Auenland, führt es ihn im 2. Kapitel in das Breeland, heute geht es in die Hauptstadt nach Bree.

Nun betreten wir also Bree. Bree ist eine große Stadt. Hier geschieht so vieles. Es gibt hier Märkte, Musik und dennoch auch viel unschönes.

Einen Hof gibt es hier. Hier gibt es Kühe und diese machen Mühe. Dann gibt es da noch mehr. Schau auf das nächste Bild bitte sehr!

Richtig! Hier gibt es Hühner! Ein feiner Hof ist das!

Hier befindet sich ein Teil der Stadtmauer. Ein Wagen wurde hier offensichtlich zerstört (deutet auf den Wagen).

Hier leben einige Hobbits. Man sagt sich, dass diese lange vor dem Auenland hier waren.

Dies ist die berühmte Pony-Bühne. Hier ist immer etwas los. Dienstags spielen hier etwa die Bärtigen Musen und Donnerstags die Mondbarden. Um nur einige zu nennen!

Dies ist das berühmte Gasthaus zum tänzelnden Pony. Inhaber ist Gerstenmann Butterblume. Hier kannst du wirklich mit gutem Gewissen einkehren. Es lohnt sich!

Dort steht er auch höchstpersönlich hinter der Theke. Seine Anwesenheit steht für Qualität!

Dies ist der Schankraum des Ponys. Nun um genau zu sein ein Teil davon! Er ist wirklich groß und geräumig.

Hier kannst du bequem vor dem Feuer Platz nehmen. Perfekt für ein Treffen zu zweit.

Auch mehrere solcher Aufenthaltsräume gibt es hier. Hier kannst du schmausen und vieles mehr.

Auch Hobbits haben es hier bequem. Ein Zimmer nur für unsere Bedürfnisse! Ich liebe es!

Lalias Markt. Hier findest du wirklich vieles. Schau doch mal rein!

Sogar Pferde kannst du hier erwerben! Und natürlich allerlei Zubehör für dein Reittier!

Ihr seht, dass es hier vieles gibt. Am besten werft ihr selber einen Blick hinein!

Dies ist der Keilerbrunnen. Ein schönes und eindrucksvolles Bauwerk. Hier finden auch immer die allseits beliebten Keilermärkte statt. Dafür lohnt sich der Weg!

Dies ist das Rathaus. Hier regiert Gustav Zartlärche!

Hier noch einmal das Rathaus von vorne. Ein schönes Gebäude ist das!

Dies hier ist der Ratssaal des Rathauses. Hier finden auch Hochzeiten statt.

Und dies ist Gustav Zartlärche! Er scheint viel zu tun zu haben! Eine Unmenge an Büchern…

Das Gefängnis. Hier sitzt wer es verdient. Dort sehen wir nicht hinein.

Die große Jägerhütte von Bree. Hier lohnt sich ein Blick hinein!

Denn hier kannst du vieles sehen, bewundern und genießen.

Dies ist das Tor zum Steinviertel. Hier hausen Zwerge. Dort findet ein Hobbit keinen Eintritt.

Jasmins Garten. Hier kannst du fein entspannen!

Und dann gibt es hier noch das Katzenhaus. Miau!

 

Begleitet mich auch auf meiner nächsten Reise!

Euer Faroweis Birnhaag!

Mein Name ist Faroweis Birnhaag und ich bin 36 Jahre alt. Meine Heimat ist das Südviertel. Um genau zu sein die Siedlung Finkhopfen. Ursprünglich stamme ich jedoch aus Froschmoorstetten, wo ich bei meinem Vater Frarbras Birnhaag und meiner Oma Grumhilda Birnhaag aufwuchs, da meine Mutter früh verstarb. Im Südviertel wurde ich Grenzer und lernte viele nette Hobbits in benachbarten Ortschaften kennen. Darunter den Redakteur Beuno Willowtree. Durch ihn lernte ich das Auenländer Wochenblatt kennen und lieben. So entschied ich mich, Redakteur des Wochenblattes in der Unterhaltungssektion zu werden.

  1. Beuno Willowtree

    Bravo, ein klasse Bericht über Bree mit feinen Skizzen, Faroweis! Toll hinbekommen! 😀

  2. Wieder wundervoll bebildert Faroweis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.