Spiel & Spaß

Eine Reise durch Eriador – Teil 1 – Gedichte

Auenland Gedichte (3) – Sandsons Hof

 

Michelbinge frisch verlassen
Es gar weit hinter uns gelassen
Setzen wir unsere Reise fort
Zu einem anderen Ort

Sandsons Hof ist dieses Ziel
Dort findest du wirklich viel
Mühlen und Felder allerlei
Und auch feines Hühnerei

Wegscheider gibt es mutmaßlich hier
Was machen denn diese nur hier
Zwei Wagen die ihren Ursprung nicht leugnen lassen
Stehen hier einsam und verlassen

Ein prächtiger Gemüsegarten in der Nähe
Das ist es was ich erspähe
Blumen nebenan und überall
Nicht das ich der Schönheit hier verfall

Eine große Scheune gibt es hier auch
Überall schlagen sich Hühner voll den Bauch
Smialtörtchen bestellt immer hier
Doch sicher kein Bier

Auch ein Stall für Nutztier nicht fern
Den hat jeder Bauer gern
Kühe sind hier des Bauern Wahl
Hoffentlich nie seine Qual

Große Felder um den Hof
Da ist groß was los
Sonnenblumen flankieren diese grandios
Es ist wirklich furios

© Copyright 2019 Faroweis Birnhaag

Mein Name ist Faroweis Birnhaag und ich bin 36 Jahre alt. Meine Heimat ist das Südviertel. Um genau zu sein die Siedlung Finkhopfen. Ursprünglich stamme ich jedoch aus Froschmoorstetten, wo ich bei meinem Vater Frarbras Birnhaag und meiner Oma Grumhilda Birnhaag aufwuchs, da meine Mutter früh verstarb. Im Südviertel wurde ich Grenzer und lernte viele nette Hobbits in benachbarten Ortschaften kennen. Darunter den Redakteur Beuno Willowtree. Durch ihn lernte ich das Auenländer Wochenblatt kennen und lieben. So entschied ich mich, Redakteur des Wochenblattes in der Unterhaltungssektion zu werden.

  1. Beuno Willowtree

    Das ist sehr humorvoll ausgefallen..gefällt mir sehr gut, lieber Faro! Weiter so! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.