Berichte

Eine Reise durch Eriador – Teil 1 – Auenland

KAPITEL 3 – SANDSONS HOF

In dieser Artikelserie könnt Ihr Faroweis Birnhaag bei seinen diversen Reisen begleiten. Die ersten Teile führen ihn quer durchs Auenland, heute geht es auf den Hof von Bauer Sandson.

Michelbinge haben wir verlassen. Sandsons Hof liegt vor uns mit seinen Mühlen, Feldern und Hühnern! (deutet nach hinten im Bild auf die Mühle)

Scheinbar beschäftigt Bauer Sandson auch Wegscheider. Die beiden Wagen sprechen für sich!

Auch ein prächtiger Gemüsegarten darf natürlich nicht fehlen! Und überall schöne Blumen! (deutet vor das Smial und rechts davon)

Die große Scheune von Bauer Sandson und viele Hühner! Smialtörtchen bestellt stets nur hier!

Natürlich darf auch ein Stall für Nutztiere nicht fehlen – Kühe! (deutet in den Stall)

Auch große Felder werden hier bewirtschaftet. Alles stets flankiert von Sonnenblumen. Wahrlich schön!

 

Begleitet mich auch auf meiner nächsten Reise!

Euer Faroweis Birnhaag!

Mein Name ist Faroweis Birnhaag und ich bin 36 Jahre alt. Meine Heimat ist das Südviertel. Um genau zu sein die Siedlung Finkhopfen. Ursprünglich stamme ich jedoch aus Froschmoorstetten, wo ich bei meinem Vater Frarbras Birnhaag und meiner Oma Grumhilda Birnhaag aufwuchs, da meine Mutter früh verstarb. Im Südviertel wurde ich Grenzer und lernte viele nette Hobbits in benachbarten Ortschaften kennen. Darunter den Redakteur Beuno Willowtree. Durch ihn lernte ich das Auenländer Wochenblatt kennen und lieben. So entschied ich mich, Redakteur des Wochenblattes in der Unterhaltungssektion zu werden.

  1. Beuno Willowtree

    Erneut sehr gelungen, lieber Faroweis! Feiner Bericht über diesen legendären Hühnerhof. 🙂 Aber bist Du dir sicher, dass Sandson auch Wegscheider beschäftigt?

    • Faroweis Birnhaag

      Hier habe ich ganz bewusst das Wort „scheinbar“ genutzt. Es ist eine reine Vermutung Beuno. Die Wagen wären allerdings ein Indiz dafür

  2. Tulpeline

    Wie immer sehr schöne Bilder.

Schreibe einen Kommentar zu Tulpeline Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.