Berichte

Eine Reise durch Eriador – Teil 1 – Auenland

KAPITEL 10 – Schären

In dieser Artikelserie könnt Ihr Faroweis Birnhaag bei seinen diversen Reisen begleiten. Die ersten Teile führen ihn quer durchs Auenland, heute geht es nach Schären, Standort des Steinbruchs.

Dachsbauten war ein schönes Reiseziel. Doch dieses liegt nun hinter uns. Wir befinden uns nun im kleinen Örtchen Schären. Viel zu sehen gibt es hier nicht , aber dafür befindet sich hier ein wichtiger Ort! Hier sehen wir nun den Ortseingang. Er ist von einem Grenzer stets geschützt (deutet auf den Grenzer).

Eine Art Lastenkran für die Steine. Nun das muss hier auch sein! Steine gibt es hier haufenweise!

Dies ist der Ortsstein von Schären. Ein wahrer Hingucker! Flankiert von Lampen und darauf die edlen Flaggen unseres schönen Landes!

Gib nur DEINE Briefe hier ab. Sie sind sicher schnell am Ziel. Vorausgesetzt sie landen nicht im Steinbruch!

Hier ein fleißiger Arbeiter des Steinbruchs. Er schiebt die Steine von morgens bis abends hin und her…

Nun dies ist er! Der Steinbruch von Schären! Man sagt dort hausen Spinnen… Er ist allerdings extrem wichtig, da die Steine für Smials hier gefördert und hergestellt werden.

 

Begleitet mich auch auf meiner nächsten Reise!

Euer Faroweis Birnhaag!

Mein Name ist Faroweis Birnhaag und ich bin 36 Jahre alt. Meine Heimat ist das Südviertel. Um genau zu sein die Siedlung Finkhopfen. Ursprünglich stamme ich jedoch aus Froschmoorstetten, wo ich bei meinem Vater Frarbras Birnhaag und meiner Oma Grumhilda Birnhaag aufwuchs, da meine Mutter früh verstarb. Im Südviertel wurde ich Grenzer und lernte viele nette Hobbits in benachbarten Ortschaften kennen. Darunter den Redakteur Beuno Willowtree. Durch ihn lernte ich das Auenländer Wochenblatt kennen und lieben. So entschied ich mich, Redakteur des Wochenblattes in der Unterhaltungssektion zu werden.

  1. Beuno Willowtree

    Interessanter Bericht über Schären, lieber Faro! Du hast diesen eher unspektakulären Ort, in einem neuen Licht erscheinen lassen. 😉

  2. Mairad Flinkfuss

    Danke für den Bericht mein Schatz. Vielleicht lohnt sich mal ein Besuch in dem Örtchen

  3. Tulpeline

    Ja in Schären hab ich auch oft Patrouille.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.