Spiel & Spaß

‚Beuno’s Gezeichnete Witze‘: Sammelband 4 weiterhin erhältlich!

Liebe Freunde der gepflegten, gezeichneten Witze! Ein Restbestand der neuen 'Witzehefte' sind noch vorhanden und liegen bereit, um von Euch Erstanden zu werden...

Liebe Freunde der gepflegten, gezeichneten Witze! 

Ein Restbestand der neuen ‚Witzehefte‘ ist noch vorhanden und liegt bereit, um von Euch Erstanden zu werden! Band 4 der gesammelten Witze, enthält 62 Witze, von denen einige – zu diesem Zeitpunkt – noch garnicht hier im ‚Auenländer Wochenblatt‘ erschienen sind, wo sie ja normalerweise, immer zuerst abgedruckt werden.

Der Preis für ein Heft – inklusive Verpackung (mit Papprücken verstärkter Umschlag) und Porto (1,45 Euro) – wird sich diesesmal auf 6 Silber und 50 Kupferlinge (6,50 Euro, am besten via PayPal zu bezahlen, nach Absprache ist aber eventuell auch Überweisung möglich) belaufen. Dies beinhaltet natürlich auch wieder eine Signatur meinerseits und eine kurze Widmung nach Wunsch des Bestellers (bitte gleich in der Bestellung mit angeben!)! Die Erstauflage kommt handnummeriert und ist erneut auf 50 Hefte begrenzt.

Alle Rechtschreibfehler (und leider auch ein Witz, der doppelt abgedruckt wurde) wurden gnadenlos übernommen, wer sie findet, darf sie gerne behalten! Seid einer der Wenigen, die bald ein Exemplar der ‚Gezeichneten Witze 4‘ in Händen halten können und holt euch damit Momente der Kurzweil und Schmunzelei, direkt zu Euch nach Hause!

 

Auch von den Witzeheften ‚Nummer 2‘ und ‚Nummer 3‘, sind übrigens noch Restbestände erhältlich! ‚Nummer 1‘ ist leider- so gut wie – ausverkauft!

Bestellungen – mit Adresse und Widmungswunsch – einfach an: beuno@t-online.de

 

Vielen Dank, für Eure Aufmerksamkeit!
Liebe Grüsse!
Beuno Willowtree

Beuno Willowtree ist ein vierzigjähriger Bockländer, der hauptsächlich in der Holzwirtschaft tätig ist. Zu seinen Leidenschaften zählen aber auch der Angelsport und das Jagen, welches er von Kindesbeinen an von seinem Onkel beigebracht bekam. Trotzdem eher friedfertig veranlagt, tauschte er schon bald desöfteren die Rute und den Bogen gegen Zeichenstift und Papier und fertigte lieber Bildnisse der Tiere an, anstatt diese zu erlegen. Dies blieb nicht gänzlich unbemerkt und so geschah es, dass auch das Auenländer Wochenblatt aufmerksam wurde und eines seiner Werke erstand und abdruckte.

  1. Mairad Flinkfuss

    Ihr habt noch keins von diesem Meisterwerk! Also los zum Postschnelldienst und die Bestellung aufgeben

  2. Gutzndaifi

    Rechtschreibfehler will niemand behalten. So kauf ich’s ned! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.