Autor: Faroweis Birnhaag

Mein Name ist Faroweis Birnhaag und ich bin 36 Jahre alt. Meine Heimat ist das Südviertel. Um genau zu sein die Siedlung Finkhopfen. Ursprünglich stamme ich jedoch aus Froschmoorstetten, wo ich bei meinem Vater Frarbras Birnhaag und meiner Oma Grumhilda Birnhaag aufwuchs, da meine Mutter früh verstarb. Im Südviertel wurde ich Grenzer und lernte viele nette Hobbits in benachbarten Ortschaften kennen. Darunter den Redakteur Beuno Willowtree. Durch ihn lernte ich das Auenländer Wochenblatt kennen und lieben. So entschied ich mich, Redakteur des Wochenblattes in der Unterhaltungssektion zu werden.
Spiel & Spaß

Gedichte des Auenlandes – Sonderteil 8

In dieser Serie präsentiert Euch unser Mitwirkender Faroweis Birnhaag immer mal wieder ein neues dichterisches Werk aus seiner persönlichen Feder, welche zunächst dem Auenland gewidmet sind. In dieser Woche widmet sich sein neustes Werk dem eigenen Unternehmen, der Backstube „Smialtörtchen“…

Spiel & Spaß

Gedichte des Auenlandes – Sonderteil 7

In dieser Serie präsentiert Euch unser Mitwirkender Faroweis Birnhaag immer mal wieder ein neues dichterisches Werk aus seiner persönlichen Feder, welche zunächst dem Auenland gewidmet sind. In dieser Woche widmet sich sein neustes Werk jedoch dem angrenzenden Breeland…

Spiel & Spaß

Gedichte des Auenlandes – Sonderteil 6

In dieser Serie präsentiert Euch unser Mitwirkender Faroweis Birnhaag immer mal wieder ein neues dichterisches Werk aus seiner persönlichen Feder, welche zunächst dem Auenland gewidmet sind. In dieser Woche widmet sich sein neustes Werk jedoch dem angrenzenden Breeland…

Spiel & Spaß

Gedichte des Auenlandes – Sonderteil 5

In dieser Serie präsentiert Euch unser Mitwirkender Faroweis Birnhaag regelmäßig ein neues dichterisches Werk aus seiner persönlichen Feder, welche zunächst dem Auenland gewidmet sind. Zum Anlass der gestrigen Eröffnung ist dieses Gedicht dem Mathomhauses im Südviertel gewidmet…

Spiel & Spaß

Die Birnhaags – Eine Familie aus Froschmoorstetten – Teil 5

Ich habe vor längerer Zeit davon geschrieben, dass ich bald nach Moria aufbrechen wollte. Das tat ich dann kurze Zeit später auch. Ausgerüstet mit Schwert und Dolch und einer zum Glück ausreichenden Rüstung sowie Ausrüstung. Zuerst führte mich meine Reise durch Eregion, dann zu den Mauern von Moria…

Spiel & Spaß

Gedichte des Auenlandes – Sonderteil 4

In dieser Serie präsentiert Euch unser Mitwirkender Faroweis Birnhaag regelmäßig ein neues dichterisches Werk aus seiner persönlichen Feder, welche zunächst dem Auenland gewidmet sind. Zum Anlass unseres 5. Jahrestages ist dieses Gedicht dem Auenländer Wochenblatt gewidmet…