Berichte Nachrichten

Auf die Plaetze, fertig und los! ~ Diesjaehriger Kochwettbewerb im Auenland

[dropcaps]E[/dropcaps]s ist soweit! Die besten Köchinnen und Köche aus dem In- und Ausland treten im Auenland in einem Wettkampf um das beste „Drei-Gänge-Menü“ an! Veranstaltet wird der diesjährige Kochwettbewerb wieder vom „Verbund für hobbitisches Brauchtum“, dieser war auch schon an der Planung des Wettbewerbes des vorletzten Jahres beteiligt, jedoch wurde dieser Wettbewerb größtenteils von der Mannschaft des „Efeubusches“ zu Hobbingen geplant.

Doch gibt es nicht nur einen neuen Veranstalter, denn der diesjährige Kochwettbewerb wird nicht wie im vorletzten Jahr im „Efeubusch“ zu Hobbingen, sondern im Gasthaus „Pflug und Sterne“ in Dachsbauten abgehalten. Zudem müssen die Teilnehmer dieses Wettbewerbes ein komplettes „Drei-Gänge-Menü“, ein Menü also welches aus Vor-, Haupt- und Nachspeise besteht, zubereiten und dieses dem vierköpfigen, fachkundigen Komitee servieren.

Natürlich haben die Köchinnen und Köche für die Zubereitung des jeweiligen Ganges rund fünfzehn Minuten Zeit, für die Zubereitung steht ihnen sogar ein eigener Ofen zur Verfügung. Der „Verbund“ hat in diesem Jahr bestens vorgesorgt, so installiert der Gastwirt des „Pflug & Sterne“ sechs kleinere Öfen hinter der Schanktheke, welche als Austragungsort und Küche der Teilnehmer dienen wird.

„Die Teilnehmer hinter der Theke kochen zu lassen hat einfach viele Vorteile (…), sie kommen sich nicht ins Gehege, es gibt kein Streit und sie haben ausreichend Platz (…) Die Theke ist außerdem ‚u-förmig‘ aufgebaut, sodass die Zuschauer den Köchinnen und Köchen von mehreren Seiten zusehen können, ohne sie zu behindern (…)“, erklären uns Frau Tulpeline und Bogaloo Brammel, die Organisatoren des diesjährigen Wettbewerbs.

Das Komitee des Wettbewerbes würde auch schon zusammengestellt sein, so wird Bango Gerstfeld – Musikant aus dem Auenland – zusammen mit Frau Tulpeline und Huugo Haarfuss – Koch des „Brauenden Fuchses“ – die Speisen der Teilnehmer bewerten. Den Namen der vierten Person wollte uns der „Verbund“ bisher nicht mitteilen, auch nicht aus welchem Grund man uns diesen nicht nennen möchte.

Feststeht jedoch, dass die Kapelle „Mornie Alantie“ am Abend des Wettbewerbs die Zuschauerschaft mit ihrer Musik unterhalten wird. Der „Verbund für hobbitisches Brauchtum“ sucht jedoch noch fünf Teilnehmer für den Kochwettbewerb diesen Jahres! Die Anmeldung muss bis zum 31. März erfolgt sein, um am Wettbewerb teilnehmen zu dürfen. Das „Drei-Gänge-Menü“, welches Ihr zubereiten wollt, muss direkt bei der Anmeldung genannt werden. Informationen hierzu erhaltet Ihr auf dem Beiblatt, sowie bei Bogaloo Brammel und Frau Tulpeline persönlich.

Der Kochwettbewerb wird am 22. April, ab der achten Abendstunde, im Gasthaus „Pflug & Sterne“ in Dachsbauten ausgetragen. Der Gewinner sowie die Zweit-, beziehungsweise Drittplatzierten, erhalten zum Ende des Wettkampfes bei der Preisverleihung eine Entlohnung für ihre Mühen.

Weitere Informationen folgen in den nächsten Ausgaben, sowie in unserem Veranstaltungskalender.

M.H. für A.W.

Mein Name ist Margerite Himbeerstrauch und ich bin die Chefredakteurin und Herausgeberin des Auenländer Wochenblattes. Ich bin mittlerweile rund 40 Jahre jung und lebe alleine in einem kleinen Häuschen nahe dem Redaktionsbüro im Ortsteil Wasserau bei Hobbingen. Schon als kleines Hobbitmädchen habe ich mich für das Schreiben interessiert, verbrachte die Zeit meistens in der Stube, natürlich mit Büchern und Zeitungen. Beim Auenländer Wochenblatt bin ich inzwischen seit vier Jahren tätig. Ich begann zu der Zeit, als ich der Zeitung neues Leben einhauchte. Zusammen mit einer großartigen Redaktion ist es mir gelungen, das Wochenblatt wieder an die Spitze der Zeitungen im Auen- und Umland zu katapultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.